DU BIST HIER: HomeSTORYS / Story

STORY

Kultur / TheaterLabor Traumgesicht e.V.

Kammerspiel "JETZT!"

Frei nach Lila von J. W. von Goethe, (1878)

Mit unserer innovativen Slow-Acting Schauspiel-Methode setzen wir auf Bühnenkunst aus Langsamkeit und Verfremdung. Entwickelt hat sie sich aus der Zen-Meditation.
Die beiden Bühnenfiguren Adi und Efi, entwickeln sich auf einzigartige Weise im Wechsel von kontemplativer und expressiver Haltung. Dabei betonen sie die Kostbarkeit von innerer Zeit, innerem Raum und Stille.

Dramaturgische Extreme, ritualisierte Dialoge, verfremdende Schminkmasken und Kostüme erzeugen spannende, oft irrationale Wechselspiele. Sie spiegeln das Wandelbare im Gegenwärtigen. Die bewusste Ausblendung des rationalen Verständnisses durch die avantgardistische Dramaturgie verschafft dem Publikum Erlebnis-Raum. Die Tiefe im „JETZT!“ kann intuitiv erfasst werden.

Wir laden ein zu unserem absurden Kammerspiel „JETZT!" im ritualisierten Spielstil. Dafür haben wir ein Alleinstellungsmerkmal. Wir sind stolz darauf. Das Publikum bekommt Gelegenheit, Neues und Fremdes zu erfahren und kann von unserer künstlerischen Vielfalt inspiriert werden. Es erlebt transzendierendes Schauspiel voller Sinnhaftigkeit und eigenwilliger Ästhetik, es entblößt im Absurden die Weisheit.
Unser Kammerspiel „JETZT!“ kann im Herzen Widerhall bewirken. Das ist gerade heute wieder viel wert.
Platzreservierung ist vorteilhaft. Wir verfügen nur über 45 Sitzplätze.


Die Premiere ist am:
Fr, 7.6. 24 um 19:30 Uhr

Erneute Vorstellungen
Freitag, 14. 6. um 19:30 Uhr
Sonntag, 16.6. um 15:30 Uhr
Tickets 25 €, Ermäßigung u. U. möglich
Neu:
Förderticket 30 €, 40 € oder 50€
TheaterLabor TraumGesicht e.V.
Georg-Glock-Str. 15, 40474 Düsseldorf

Mit besten Grüßen

Das Team vom Theaterlabor

Tipp
Auf der Infoseite gibt es zwei neue Statements von Nele Thomalla und Pascal Scurk und neue Probenfotos.
Vorherige